Platincoin Betrug oder doch eine Revolution

Platincoin Betrug, Platincoin

Platincoin Betrug oder doch eine Revolution? Der Begriff Platincoin beschreibt nicht nur ein neues Crypto-Zahlungssystem, deswegen ist eventuell eine neue Revolution. Welche Vision verbirgt sich hinter dem Platincoin und wie kann man dabei profitieren? Die PLC Group AG ist nicht irgendein Unternehmen, sondern aus der Schweiz. Und es arbeitet immerhin seit mehr als 3 Jahren an einer neuen Technologie für den Krypto-Währungsmarkt. In der Vergangenheit sind viele Systeme gescheitert, weil sie sich überdies in einer gesetzlichen Grauzone bewegten. Die Idee vom Platincoin knüpft am Bitcoin an und soll hier eine neue Alternative mit mehr Legalität und soliden Gegenwerte anbieten. Weiterhin soll durch ein soziales Netzwerk die Bekanntheit des Coins zusätzlich gesteigert. Denn auch die kostenfreie Registrierung als normaler Nutzer bieten einige Vorteile, wie eine Beteiligung an den Gewinnen durch die sozialen Aktivitäten.

kurzes Video zum Geschäftsmodell

Was ist der Platincoin?

  • Revolution eines Crypto Währungsystems durch Edelmetalle und Unternehmensbeteiligung
  • globales soziales Netzwerk durch das die Bekanntheit und die Handelbarkeit unterstützt wird
  • Marktsystem und deshalb Coin als Zahlungsmittel nutzbar
  • eigener Zahlungsanbieter und dadurch sichere Offline Bezahlung möglich
  • große Werbeeinnahmen unterstützen den Platincoin
  • Keine Tokens/Splits/Schwierigkeitsgrade oder Sperrfristen für Mitglieder!
  • Absicherung des Platincoin durch Edelmetalle und Beteiligungen, also Komplettverlust fast unmöglich
  • Ausbildungsplattform für Crypto Handel, Online Marketing usw.
  • kostenfreie Registrierung im Netzwerk

Platincoin – Wer hat`erfunden ?

Hinter dem Platincoin steckt die PLC Group AG aus der Schweiz, die im Kanton Zug registriert ist. Dieser Standort wurde bewusst gewählt, denn die Stadt Zug hat sich bereits einen Namen als „Crypto Valley„, also dem „Silicon Valley Europas“ gemacht, da sich dort bereits viele innovative Krypto-Unternehmen angesiedelt haben. CEO des Unternehmens ist Alexander Reinhardt, CFO ist Maxim Bederov und CTO ist Dennis Bederov. Alle drei Gründer weisen starke Kompetenzen in den Bereichen Marketing, Finanzen und Technologie auf. So ist beispielsweise der CTO in der Vergangenheit bei dem größten Luft- und Raumfahrtunternehmen in Russland tätig gewesen. Die Technologie hinter Platincoin steht für die PLC Group AG an erster Stelle. Von dem über 30 Mann starken Team, das auf verschiedene Standorte wie z.B. Minsk, Moskau und Astana verteilt arbeitet, sind allein 70% Krypto- und Softwareentwickler.

Platincoin und das Lernen aus Fehlern

Nach dem Bitcoin gab es viele Cryptosysteme die ihm nacheifern wollten, aber es sind einfach sehr viele daran gescheitert. Manche auf ganzer Linie und wieder andere kämpfen immer noch um ihr Überleben. Natürlich sollte man dazu transparent und seriös sein, denn Legalität in allen Bereichen schafft Vertrauen. Aufgrund der Verwendung von Worten wie Cryptowährung oder Zahlungsmittel bietet man bereits eine Angriffsfläche für Staaten, weil ja die Coins nicht offiziell anerkannt sind. Und gerade im rechtlichen Bereich scheinen sie beim Platincoin alles tichtig gemacht zu haben. Damit sind wir bereits beim nächsten Schwachpunkt- die Rückführung in den Steuerkreislauf. Durch einen eigenen Zahlungsanbieter wird es möglich werden, über ein IBAN-Konto Zahlungen durchzuführen. Die Dezentralisierung bleibt dabei weiter erhalten.

SecureBox also doch kein Platincoin Betrug

Die SecureBox, ein eigens entwickeltes Offline Wallet der PLC Group AG, die speziell für den PlatinCoin entwickelt wurde ist an Sicherheit kaum zu schlagen. Die Box, die kaum größer als eine Zigarettenschachtel ist, verwahrt eure PlatinCoin sicher, den der private Schlüssel bleibt so in euren vier Wänden zu Hause. Das Besondere an der patentierten PLC Secure Box ist das integrierte Minting. Eine dauerhafte Verbindung zu einem Server (kann über ein Netzwerkkabel angeschlossen werden) belohnt die Besitzer mit 10% an zusätzlichen Coins pro Jahr! Diese Besonderheit lässt das Herz eines jeden Miners höher schlagen. Wir erwarten deshalb hier ein großes Interesse an dieser Box, gerade bei Personen, die sich für ein Paket von 1000€ und höher entscheiden. Denn hierdurch ist eine passive Vermehrung seiner Coins möglich

Platincoin Betrug oder nächste Revolution

Wer kennt es nicht? Es wird angenommen, dass es die erste Bitcoin Transaktion in der realen Welt im Mai 2010 stattgefunden hat. Laszlo Hanyecz, ein Programmierer aus Florida, schickte 10.000 Bitcoins (BTC), der ausschließlich online vorhandenen Cryptowährung, an einen Freiwilligen in England, der daraufhin ungefähr 19 Euro ausgab um Hanyecz etwas bei einem Lieferdienst zu bestellen. Hanyecz lud daraufhin als Beweis dafür, dass die Transaktion erfolgreich durchgeführt worden war sogar ein Bild der Pizza hoch. Nach heutigem Wissensstand wäre es wohl die teuerste Pizza der Welt, denn aktuell hätte dieser Junge Mann 17.000.000 Euro ausgegeben. Hier kannst Du den aktuellen Wert des Bitcoins einsehen.Jeder hat mal klein angefangen und ich höre oft Leute die sagen das sie gern beim Start ein paar Bitcoins gehabt hätten. Hier hat man die Chance bereits ab 5 Euro dabei zu sein. Mit anderen Worten das kann jeder!

Platincoin – Warum unser Team?

In unserem Team bist du bei Platincoin ganz vorn dabei, weltweit! Wir haben über den Innercircle den direkten Draht zum CEO der PLC Group AG. Bessere Startvoraussetzungen gepaart mit hunderten Jahren Networkerfahrung unserer Leader bringen dich schnell zu echten Erfolgserlebnissen. Zusätzlich wirst du mit kostenlosen Marketinginstrumenten zu PLC unterstützt, die für dich die neueste Traffic-Generierung’s Strategie erfolgreich umsetzt. Triff unsere Topleader auch persönlich, an der Mitte Mai beginnenden Worldtour. Desweiteren lohnt sich ein Investment nicht nur indem man den Platincoin kauft, sondern bei den Business Pack`s von der PLC Group AG bekommt man ihn dazu.

Platincoin

mein Fazit zum Platincoin

Schließlich besteht das Grundprinzip einer Vertriebspartnerschaft bei der PLC Group AG darin, andere Menschen für das soziale Netzwerk, das Kryptosystem und alle damit verbundenen Aktivitäten zu gewinnen.Es wird sich auch erst in der Praxis zeigen ob sich der Coin in der Zukunft durchsetzt. Deshalb ist es wichtig, hier eine solide und mit etwas Abstand betrachtende Ansicht zum Thema zu behalten. Wer sich bewusst ist, dass ein Großteil aller neuen Network Marketing-Firmen in den ersten 5 Jahren wieder ihre Tore schließen, der wird mit entsprechender Vorsicht ans Geschäft heran treten. Dennoch denke ich, dass ein kleines Investment hier großes Bewegen kann.Kurzum mit 5 Euro kann ja wohl jeder starten und hat keinen Verlust. Dahingegen kann man auch als kostenfreies Mitglied des Netzwerkes etwas erreichen. Daher empfehle ich, nur so viel Zeit und Geld zu investieren, wie als Verlust auch verkraftet werden kann. Im Umkehrschluss kann der Ertrag exponentiell wachsen, ferner sich die Firma wie erwünscht entwickelt.